Facebook kündigte letzte Woche an, was ohnehin schon jeder wusste: Das Unternehmen möchte im Namen der Transparenz darauf hinweisen, dass die Internetaktivitäten von Facebook Usern getrackt werden, um so den Werbeaufwand zu optimieren. Doch nicht allen ist klar, dass es für Nutzer die Möglichkeit gibt, sich davon ausschließen zu lassen – wenn man denn den Aufwand betreiben möchte.
Wie Facebook sein Geld verdient ist kein großes Geheimnis. Mit den persönlichen Daten, die das Unternehmen über seine User sammelt, kann Facebook gezielt Werbematerial platzieren. Andere Firmen schätzen diese effiziente Methode der Produktwerbung und bezahlen Facebook dafür. Im Endeffekt bedeutet das, dass Facebok jedem seiner Nutzer “maßgeschneiderte” Werbung direkt auf den Home Computer oder auf das Notebook ins Wohnzimmer transportieren kann. Wenn Sie sich zum Beispiel auf Amazon ein bestimmtes Buch anschauen oder nach einer Rezensur dieses Buches googeln, kann es sein, dass Sie auf ihrer Facebook Seite eine Werbung für genau dieses Buch finden werden. Diese Art von Tracking verwendet Facebook schon seit Jahren und ist maßgeblich für den finanziellen Erfolg des sozialen Netzwerkes verantwortlich.

Die Neuigkeit besteht darin, dass Nutzer nun über das Tracking informiert werden: ein grau-blaues Icon erscheint, wenn man mit der Maus über einer Werbefläche schwebt, die auf Tracking basiert. Es ist allerdings noch ungewiss, ob dieses Icon die Anforderungen vom Schutz der Privatsphäre erfüllt. Kritiker fordern noch immer, dass Facebook seine Nutzer schwarz auf weiß aufklärt, zu welchen Zwecken persönliche Daten verwendet werden.

Über die Privatsphäre Einstellungen auf Facebook hat der User allerdings die Möglichkeit, sich aus dem Tracking-Prozess ausschließen zu lassen. Außerdem können Nutzer Werbung von bestimmten Marken sperren, indem sie die entsprechenden Werbenachrichten löschen. Danach fragt Facebook an, ob alle Werbungen dieser Firma zukünftig gesperrt werden sollen – ein einfaches “Ja” genügt.
Für ein Online-Unternehmen wie Facebook ist Werbung die Haupteinnahmequelle. Deswegen ist es der Firma auch so wichtig, eine Werbeform zu finden, die von Nutzern akzeptiert wird. Wir werden sehen, ob das neue Icon dazu beitragen kann.

Kategorien: Affiliate